top of page

Fr., 20. Dez.

|

STRAZE

Wanderer | Premiere

Ein Kammermusikstück rund um die Romantik und Caspar David Friedrich

Wanderer | Premiere
Wanderer | Premiere

Zeit & Ort

20. Dez. 2024, 19:00 – 21:00

STRAZE, Stralsunder Str. 10, 17489 Greifswald, Deutschland

Über die Veranstaltung

WANDERER / Ein Kammermusikstück rund um die Romantik und Caspar David Friedrich

Premiere in Greifswald am 20.Dezember 2024

Das Projekt wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und das Amt für Bildung, Kultur und Sport der Universitäts- und Hansestadt Greifswald im Rahmen des Casper-David-Jubiläum 2024.

Konzept und Dramaturgie: Eleni Ioannidou 

Choreografie: Edgar Ioannis Avetykian, Tänzer 

Musikalische Begleitung: Simonas Poška, ​​​​Pianist 

Musik von Fryderyk Chopin, Franz Liszt, Maurice Ravel u.a.

Videoprojektionen: HEGST Film Dresden

Darsteller 

Der Poet: Cornelius Lewenberg, Bariton 

Der Musiker: Simonas Poška, Pianist 

Das Ideal (Freiheit)/ Aurora: Sara Nicastro, Tänzerin

Über das Stück

Vor 200 Jahren tobten in Europa die Revolutionen. Die Völker sehnten sich nach Freiheit und Selbstbestimmung. Junge Künstler standen ihnen zur Seite nicht nur mit ihrer Kunst, sondern auch mit ihrem eigenen Leben. Dichter, Musiker oder Maler pilgerten durch Europa über Berge und Seeküsten, im Norden wie im Süden und meditierten über die Welt, die Ideale, das Menschenschicksal. 

Unter dem Zeichen des Kreuzes kämpften die Griechen gegen die osmanische Herrschaft, als Lord Byron, der große Englischer Dichter der Romantik vor genau 200 Jahren in der Lagune von Messolonghi eintraf und im Alter von nur 36 Jahren starb. Sein wichtigstes Werk „Childe Harolds Pilgerfahrt“ beschreibt er seine eigene Wanderschaft. Franz Liszt, der Klaviervirtuose, wanderte ebenfalls in die Schweiz und Italien und beschrieb musikalisch diese "Pilgerjahre" in  Années de pèlerinage. Caspar David Friedrich wanderte im den Gebirge zwischen Sachsen, Niederschlesien und Böhmen. Seine Bilder der Wanderer und die spirituelle Symbole wie das „Kreuz im Gebirge“ erzählen mit Farben eine ähnliche Pilgerreise wie der Musiker und Poet. Einer der bedeutendsten Maler der Romantik, Caspar David Friedrich wurde vor 250 Jahren in Greifswald an der Ostsee geboren.

In der Region um Sachsen, Böhmen und Niederschlesien, im Riesengebirge würde bald der Vormärz enfflammen. Caspar David Friedrich nahm die Seite der Revoluzer, wie viele andere Romantiker. 

In dieser Region, in Görlitz, starb vor 400 Jahren ein anderer Mystiker: Jakob Böhme, dessen spirituelle Schriften über Jesus inspirierten viele spätere Romantiker.

All diese Jubiläen im Jahr 2024 inspirierten Eleni Ioannidou, selbst Wanderin im Riesengebirge und Künstlerin, zur Konzeption eines Kammermusikstücks, das alle diese Geschichten verbindet. Als Mittel nutzt sie nicht nur die Musik und die Malerei der Romantik, sondern auch den Tanz und die Rezitation. Die Bilder von Caspar David Friedrich als digitale Animation sind der Leitfaden der Geschichte. Die Darsteller sind so jung wie die damalige Romantiker. Die Musik liefert auf dem Klavier der 22-jährige preisgekrönte Klaviervirtuose aus Litauen Simonas Poška. Auf dem Klavier spielt er eine Auswahl aus Musik von Fryderyk Chopin, Franz Liszt, Skrjabin und Ravel. Die Choreografie bereitet der griechisch-armenischer Solist am Gerhart-Hauptmann-Theater in Görlitz, Edgar Ioannis Avetykian vor. Weitere Darsteller sind der deutsche Bariton Cornelius Lewenberg und die italienische Tänzerin Sara Nicastro. 

Werden die Wanderer das finden, wonach sie sich sehnen? Und welche Nachricht möchten sie an die heutige junge Europäer mitteilen?

Premiere am 20.Dezember 2025 um 19:00 Uhr im STRAZE (Greifswald). Am 19.Dezember um 19:00 Uhr findet eine offene Generalprobe statt. Eintrittskarte 10 € erhältlich online oder an der Abendkasse. Schüler bis 18 Jahre alt haben kostenlosen Eintritt.

Tickets

  • Eintrittskarte

    Allgemeiner Eintritt für das Kammermusikstück "Wanderer"

    10,00 €
    + 0,25 € Servicegebühr
  • Jugendliche und Schüler

    Anmeldung für Schüler und Jugendliche bis 18 Jahre alt,

    0,00 €

Gesamtsumme

0,00 €

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page