ANTONIO LOTTI

GIOVE IN ARGO

MELODRAMA PASTORALE  

IN TRE ATTI 

Libretto: Antonio Maria Lucchini

Erste Aufführung in modernen Zeiten. Premiere im Kurtheater Henryk Wieniawski in Bad Salzbrunn, und im Palais im Großen Garten in Dresden im Rahmen der 300.Jahresfeier seit den Planetenfeste (1719) im September 2019.

Wiederholung im Gerhart-Hauptmann-Theater in Görlitz und SLUB in Dresden (2020).

Edition einer Partitur.

CD (Live aus Bad Salzbrunn)

erhältlich im Preis von 20€ beim Verein.

Im Jahr 2019 feierte Dresden das Jubiläum der 300 Jahren seit den berühmten Planetenfeste, die Hochzeit die August der Starke veranstaltete für die Hochzeit seines Sohnes August Friedrich II mit Maria Josepha von Habsburg. Das damalige Fest war den griechischen Götter gewidmet, und wurde eröffnet mit der Oper von Antonio Lotti "Giove in Argo", gewidmet dem Gott Jupiter. Mit diesem "Melodrama pastorale" eröffnete auch die Dresdner Oper.

Das Manuskript der Oper von Lotti befindet sich in der Sächsischen Landes- und Universitätsbibliothek in Dresden. Der Verein Ars-Augusta vorbereitete davon eine Partitur und mit der Mitwirkung des Lausitzer Barockensembles unter der Leitung von Enrique Gomez-Cabrero Fernandez und ein Bouquet von jungen talentierten Sänger aus ganz Europa, präsentierte die Oper als Erste Aufführung in modernen Zeiten im neobarocken Theater von Bad Salzbrunn.

Die Veranstaltung wurde am nächsten Jahr (2020) im Gerhart-Hauptmann-Theater in Görlitz wiederholt.

Eine Produktion von Eleni Ioannidou und Ars-Augusta e.V.

Dirigent: Enrique Gómez-Cabrero Fernández

Regie: Szymon Komarnicki

Bühnenbild und Kostümen: Jerzy Basiura

Licht-Regie: Klaudia Kasperska

Besetzung:

ARETE (GIOVE)       Radosław Pachołek | Eleni Ioannidou

ISIDE                        Nana Bugge Rasmussen  | Magdalena Pikuła

ERASTO (OSIRIS)    Elvire Beekhuizen 

CALISTO                  Aleksandra Hanus  | Johanna Reithmeier

DIANA                      Linsey Coppens | Anne-Marie Tietze

LICAONE                 Mikus Abaronins | Paweł Kowalewski

VESPETTA                Petra Havrankova | Wiktoria Oskroba

MILO                        Grzegorz Zajączkowski

Das Lausitzer Barockensemble

Barockviolinen: Helmut Riebl (Koncertmistrz),

Enrique Gomez-Cabrero Fernandez, Seojin Kim (Kacper Szpot), Annette Rössel (Karolina Habalo)

Bratsche: Magdalena Borkowska

Barockcello: Szczepan Dembinski

Theorbe: Frank Pschicholz

Cembalo: Adam Piotr Rorat

Kontrabaß: Alexander Göpfert

Traversoflöten: Małgorzata Klisowska (Radosław Orawski)

Oboe: Hanna Piasna, Katarzyna Czubek

Waldhörner: Christian Schmitt (Mateusz Cendlak), Krzysztof Bielasik

GEFÖRDERT DURCH

Kulturstiftung der Freistaat Sachsen (2019)

EUROIMMUN und Kaufhaus Görlitz (2019)

Mitteldeutsche Barockmusik e.V, (2020)

Partner:

Gerhart Hauptmann Theater, Görlitz

Zamek Kliczków, Polen

Förderverein Palais im Großen Garten, Dresden

SLUB Dresden

Das Team

sponsors

53.0.jpg
kAUFHAUS lOGO.jpeg
40d35ef-sparkasse-oberlausitz-niederschlesien-logo.jpg
Palaismarke_solo_ohne_Garten_Farbe.jpg
teatr zdrojowy - logo_edited.jpg
gerhart-hauptmann-theater-logo.png
MBM-Logo-sponsoren-rot.jpg
Musikschaetze_Logo_sw.tif
image001.png
Logo-SLUB_Farbe.jpg