top of page

Lord Byron 200-Jubiläum | Maid of Athens

Mit diesem Lied verabschiedete er sich von dem Mädchen Teresa Makri, der Tochter der Gastgeberin, bei der er während seiner ersten Pilgerreise nach Athen wohnte. Er muss weiter nach Istanbul, aber er verspricht ihr vor seiner Abreise: "Mein Leben, ich liebe dich".

Das Lied wurde mehrfach vertont. Ich habe eine der schönsten Vertonungen, die von Charles Gounod als Pflichtlied beim 1. Internationalen Liedwettbewerb "Bolko von Hochberg" im Jahr 2022 ausgewählt. Der ursprünglich für 2021 geplante Wettbewerb widmete sich dem Internationalen Philhellenismus in der Musik.


Anlässlich des 200. Todestages von Lord Byron teilen wir die Interpretation des Liedes durch die verschiedenen Teilnehmer. Beginnen wir mit der Interpretation des Schweizer Tenors Remy Burnens, begleitet von der (ebenfalls aus der Schweiz) Pianistin Clémence Hirt. Sie gewannen den 3. Preis.



Maid of Athens, Ere We Part

Lord Byron


Maid of Athens, ere we part,

Give, oh give me back my heart!

Or, since that has left my breast,

Keep it now, and take the rest!

Hear my vow before I go,

Zoë mou, sas agapo!


By those tresses unconfined,

Wood by each Ægean wind;

By those lids whose jetty fringe

Kiss thy soft cheeks' blooming tinge;

By those wild eyes like the roe,

Zoë mou, sas agapo!


By that lip I long to taste;

By that zone encircled waist;

By all the token-flowers that tell

What words can never speak so well;

By love's alternate joy and woe.

Zoë mou, sas agapo!


Maid of Athens! I am gone:

Think of me, sweet! when alone.

Though I fly to Istambol,

Athens holds my heart and soul:

Can I cease to love thee? No!

Zoë mou, sas agapo!


Die zweite Interpretation hören wir mit der Stimme eines Baritones. Aus den Niederlanden nahmen im Wettbewerb 2022 Vincent Kusters und Charlie Bo Meijering teil. Sie gewannen den Sonderpreis unseres Vereins für die beste Interpretation des Schubert-Liedes. Seitdem arbeiteten mit unserem Verein in vielen Projekten zusammen.



Weitere sechs Interpreten sangen das Lied: hier alle Tonaufnahmen davon. Vorbereitet hat sie unser wunderbarer Heinz Müller.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page