Johann Christoph RICHTER

(Dresden 1700-1785)

sachsens opernschätze
entdecken!

Opera 

"Il re pastore" auf Libretto von Pietro Metastasio auf Deutsch.

Transkription in modernen Schrift

Bearbeitung. Forschung

Konzept einer Veranstaltung

Die Vertonung von Metastasios berühmtem Libretto „Il re pastore“ des unbekannten Dresdner Komponisten Johann Christoph Richter (Dresden 1700-1785) wurde von Eleni Ioannidou während der Recherche über noch nie aufgeführten Opern von Johann Adolph Hasse entdeckt.

Hasses Oper „Il re pastore“ wird später in diesem Jahr an der Königlichen Oper in Warschau aufgeführt und ist daher für uns nicht mehr von Interesse.

Bei dieser Gelegenheit entdeckten wir jedoch eine etwa zur gleichen Zeit in Dresden entstandene Oper, von der nichts bekannt ist. Wurde sie tatsächlich aufgeführt und  wenn ja, wo? Wer hat gesungen? 

Die Handschrift der Oper befindet sich in sehr gutem Zustand in der Sächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Dresden und stammt aus der berühmten und besonders reichen digitalen Königlichen Privatmusiksammlung. Es ist die Musiksammlung des großen Mäzens der Musik und Kunst August III., König von Polen.

Die Forschungsförderung des Fond Darstellende Künste (DAKU) ermöglicht uns nun, dieses Thema zu vertiefen. Das Projekt hat folgende

ZIELE

1. Mindestens eine der beiden in dieser Sammlung enthaltenen Opern von J.Ch.Richter zu untersuchen. Wir beginnen mit „IL RE PASTORE“ und wenn es die Zeit erlaubt, fahren wir mit „IL NATAL DI GIOVE“ fort. Beide Opern basieren auf Libretti von Pietro Metastasio.

 

2. Eine Transkription in moderner Notation des Manuskripts und Ausgabe der Partitur. Untersuchung und Beschreibung der Oper aus musikalischer und dramaturgischer Sicht sowie Anmerkungen zur Komposition der Vokalmusik.

3. Erstellung eines dramaturgischen Konzepts und Entwurf eines Projekts für die zukünftige Aufführung der Oper.

4. Durchsuchung verschiedenen anderen Archiven und Orte, um weitere Informationen über die Biographie und Werk des Komponisten zu finden. Zusammenfassung der Ergebnisse der Arbeit.

Bemerkung: Die Oper wird im Rahmen eines Workshops für junge Künstler (Barock-Instrumentalisten und Sänger) im September bearbeitet und eventuelle Szenen auch dokumentiert (Tonaufnahme).

Fertigstellung des Projektes gegen Ende September.

Unter dem folgendem Link kann man die Arbeit beobachten.

Das Libretto (deutsche Übersetzung des Librettos von Metastasio aus dem Jahr 1755) und gleich neben den Arien, die Partituren aus der Oper von Richter, und zum Vergleich aus der Oper von Hasse (ebenfalls 1762)

Förderer

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR 

DAKU_Logokombi_dunkelgrau_01.png